Beginn:
05.12.2024
Ende:
06.12.2024
Kurs-Nr.:
66 EÜ-VK
Preis:
330,00 EUR
Ort:
ONLINE
Gruppe:
Approbierte Psychotherapeuten / Ärzte / oder Kollegen im fortgeschrittenen Stadium der Ausbildung.
TRAINER:
Lic. Phil. Lukas Nissen
Fortbildungspunkte:
15
UE:
12 UE
Freie Plätze:
16
20
Trainer:
Herr Lic. Phil. Lukas Nissen
Datum Beginn Ende Dauer Raum
05.12.2024 17:00 20:15 online
06.12.2024 09:00 16:30 online

Beschreibung

Emotionsvermeidung überwinden - Die Arbeit im emotionalen Resonanzraum: Vertiefungskurs mit Übungen

Dieser Kurs gibt den TeilnehmerInnen die Gelegenheit, die wichtigsten Interventionen der Arbeit im emotionalen Resonanzraum praktisch und intensiv zu üben.
Die Arbeit im emotionalen Resonanzraum ist eine Methode, die von Lukas Nissen und Michael Sturm aus der Schematherapie heraus entwickelt wurde. Sie basiert auf einem stark vereinfachten Modusmodell und integriert Erkenntnisse aus der Neurobiologie, der Evolutionspsychologie und der Bindungstheorie sowie Vorgehensweisen aus der Achtsamkeitsbewegung. Die Berücksichtigung von Körpersignalen und die Herstellung offenen Kontakts zwischen Patient*in und Therapeut*in spielen dabei eine zentrale Rolle. Die Arbeit im emotionalen Resonanzraum wurde spezifisch für die Überwindung von Emotionsvermeidung entwickelt und eignet sich daher gut für Situationen, in welchen erwünschte therapeutische Prozesse durch emotionsvermeidende Mechanismen blockiert werden. Weil sowohl die Pflege der achtsamen Haltung als auch des offenen Kontakts in der therapeutischen Beziehung ein zentrales Element dieses Ansatzes ist, enthält dieser Kurs einen hohen Anteil an Selbsterfahrung. Diese Veranstaltung wird von der Hessischen Landesärztekammer mit 15 Punkten zertifiziert.

Inhalte:

Interventionen werden in der Grossgruppe demonstriert und in Kleingruppen geübt. Die Erfahrungen aus den Übungen werden jeweils in einer Nachbesprechung ausgewertet (Klärung von Fragen, Aufzeigen von Möglichkeiten zur Überwindung aufgetretener Schwierigkeiten). Die wichtigsten Interventionen sind:

  • Wahrnehmung schärfen für Signale des Alarmsystems / Absehen von Inhalten und Hinwendung zu den sinnlich beobachtbaren Prozessen
  • Offenen Kontakt herstellen und vertiefen in der therapeutischen Beziehung
  • Automatismen der Emotionsvermeidung überwinden durch imaginative Arbeit

Methoden:

Erlebnisnaher Frontalunterricht und Demonstrationen, Kleingruppenübungen.

Ziele:

Die wichtigsten Interventionsmöglichkeiten der Arbeit im emotionalen Resonanzraum in intensiven Kleingruppenübungen ausprobieren und aneignen

Literatur:

Nissen, L. & Sturm, M. (2018). Emotionsvermeidung überwinden – eine integrative Methode zur Regulierung des inneren Alarmsystems. Paderborn: Junfermann.

Kursort

ONLINE

 

 

Diesen Kurs buchen

Buchungspreis
Qualifikation

Wo Sie uns finden

  •  Pädagogisch-Therapeutischen Zentrum

    Pädagogisch-Therapeutischen Zentrum

    Das IST-F ist beheimatet im Pädagogisch-Therapeutischen Zentrum (PTZ) "der hof" in Alt-Niederursel. Hier finden seit nunmehr 40 Jahren neben den pädagogisch-therapeutischen auch Initiativen der Erwachsenenbildung und verschiedene Läden und Handwerksbetriebe ihren Platz.

  • Das IST-F veranstaltet auch in das IPT Leipzig jährliche Curricula.

  • Der

    Der "Hof"

    Im dörflichen Frankfurter Stadtteil Niederursel liegt der "hof", an einem alten Ortskern mit mittelalterlichen Gassen und Bauernhöfen, die liebevoll restauriert wurden. Hier finden eine Reihe von Einrichtungen, die sich um den Menschen und besonders um Kinder und ihr Wohlergehen bemühen, ihren Platz. der "hof"
    Seien Sie also herzlich willkommen Frankfurt am main/Niederusel!
  • Vollwertiges Catering

    Vollwertiges Catering

    Das PTZ mit der angeschlossenen Infrastruktur für Vollwertverpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten bietet ideale Bedingungen, in guter Erreichbarkeit (U-Bahn-Anschluss!) am Rande der Großstadt in einem natürlich-gesunden Ambiente zu arbeiten und in den Pausen in angenehmer Umgebung zu entspannen.

    Anfahrtsbeschreibung